Mein Angebot verkauft sich nicht.
Hilfe, ich muss mein Angebot besser machen.

Hast Du diesen Satz schon mal gehört oder ihn sogar selbst gedacht? Dann will ich Dir heute verraten, was wirklich dahinter steckt.

Wenn sich eines deiner Angebote gar nicht oder nur schlecht verkauft, trittst Du vielleicht auch in diese Falle: Du nimmst das Angebot wieder von der Webseite und überarbeitest es erst einmal kräftig, packst noch mehr pdf´s dazu, noch ein weiteres Erklärvideo und noch mehr Infos und Links und noch mehr Service.
Oder ganz fatal: du gehst mit dem Preis runter, weil es ja „ganz offensichtlich zu teuer ist“ und lässt dich damit in der Billigspirale nach unten ziehen.

Das Produkt besser machen – mit dem Preis runter gehen – all das wird niemals automatisch deine Verkaufszahlen erhöhen.
Tatsache ist: Wenn du dein Angebot nicht verkaufst, dann liegt es garantiert NICHT am Angebot. 

Eigentlich ist es ja logisch:
Solange niemand gekauft hat (oder nur sehr wenige) kann auch kaum einer die Qualität beurteilen.

Ohne große Verkaufszahlen und berechtigte Kritik gibt es überhaupt keinen Grund, Deinem inneren Zweifler zuzuhören, der Dir weismachen will, Deine Arbeit sei nicht gut genug. Bring ihn zum Schweigen.

Wenn Du nicht genügend Umsätze machst, liegt es an Deiner Positionierung, Deinem Marketing oder Deiner Verkaufstechnik.

Die Positionierung sorgt dafür, dass Dein Angebot die richtigen Leute erreicht. Gutes Marketing und gute Verkaufstexte sorgen dafür, dass die richtigen Leute dein Angebot unschlagbar finden. Es muss sie magnetisch anziehen und die Lösung für ein lästiges Problem sein. Ich habe hier einige Punkte zusammengestellt, die Dir helfen, Deine Angebote extrem anziehend für Deine Kunden zu machen.

Kommuniziere strukturiert

Nutze für jedes deiner Angebote eine eigene Landingpage, damit sich dein Interessent voll und ganz auf dieses eine Angebot konzentrieren kann und nicht fortgezogen wird. Je klarer du deine Angebote strukturierst, desto wohler fühlt sich dein Besucher auf deiner Seite. Das vermittelt Fokus und Kompetenz.

Biete die einzig wahre Lösung für das Problem

Wenn du die Hot Buttons deiner Kunden kennst, drücke sie jetzt kräftig: Vermittle deinem Leser, dass Du die beste Lösung hast für sein Problem und dass diese Lösung hier und jetzt zu haben ist.
Das geht am besten, indem Du Dich von Deinen Mitbewerbern spürbar absetzt und Deine Vorzüge herausstellst. Natürlich ohne sie zu diskreditieren, denn das wäre unfair. Außerdem hast du das gar nicht nötig. Schließlich sind genug Kunden für uns alle da. 

So viel für das bisschen Geld?

Wenn du Einstiegsangebote machst, um Neukunden zu gewinnen, sei von vornherein großzügig mit begleitenden Materialien.
Dein Interessent muss überwältigt sein von der Fülle deines Angebots und denken: “Das kriege ich in dieser Form nie wieder. Das muss ich jetzt einfach mitnehmen.“

Wenn ein Kunde einmal gekauft hat und zufrieden war mit dem Zahlungsverlauf, dem Produkt und deinem Support, ist die Chance hoch, dass er deine Folgeangebote auch annehmen wird, denn du hast bewiesen, dass du das Vertrauen verdienst. 

Auch wenn dein Einstiegsangebot ein sehr großzügiges ist, bei dem Du erst einmal keinen finanziellen Profit machst, hast du im Hinterkopf, dass sich im Laufe der Kundenbeziehung noch genügend Umsatz machen lässt. Das heißt aber, dass du dir schon heute darüber klar sein musst, was du wann verkaufen wirst und habe das gesamte System vor Augen.

Aber: Wenn du die Qualität und die Fülle deines Angebots nicht wirkungsvoll kommunizierst, wird dein Kunde den Wert nicht erkennen. Er kauft nicht und du sitzt dem Trugschluss auf, dein Angebot ist einfach nicht gut genug.

No risk is fun

Sicherheit ist ein weiterer wichtiger Lockvogel. Gerade bei Online-Produkten will dein Kunde sicher sein, dass er kein Risiko eingeht. Gib ihm deshalb besonders bei höherpreisigen Produkten immer eine 30 Tage Rückgabegarantie. Höherpreisig ist natürlich immer Ansichtssache. Überlege einfach mal, ab wann es dich ärgern würde, wenn du dein Geld nicht zurück bekämest. Bei dieser Schmerzgrenze setzt du an.

Ich kenne auch Online-Marketer, die 60 Tage Geld-zurück-Garantieren gewähren. Der Vorteil der 30- oder 60-Tage-Garantie: du signalisierst, dass du absolut überzeugt bist und schenkst deinem Kunden Vertrauen.
Und was passiert? Je großzügiger du bist, desto mehr Vertrauen hat der Kunde in dich. Jeder, der nicht gerade völlig unzufrieden ist, wird anständig und ehrlich zu dir sein. Und die paar unehrlichen Schnorrer, die es immer wieder gibt, kannst Du verkraften, weil Du durch eine großzügige Garantie sowieso mehr Umsätze machen wirst.

Wenn du Unterstützung wünschst und ein funktionierendes System aufbauen möchtest, mit dem du deine Angebote optimal vermarkten kannst, lass uns ein erstes Gespräch führen. Vereinbare einfach hier Deinen Wunschtermin und wir sprechen darüber wie das Blossom-Business-System Dein Unternehmen zum Erblühen bringen kann.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück