Du hast deine Kunden immer im Blick, erforschst und befragst sie, um deine Angebote für sie zu optimieren. Heute geht es darum, dich selbst zu erforschen und besser kennenzulernen, um Deine Vorzüge schneller und treffender formulieren zu können. Ich habe hierzu ein fantastisches Tool entdeckt.

Nicht nur du suchst Antworten – auch Deine Webseitenbesucher stellen sich ein paar Fragen:

  • „Wer ist diese Person oder dieses Unternehmen?
  • „Ist das Angebot für mich gemacht? Bin ich hier richtig?“
  • „Welchen Nutzen kann ich aus diesem Angebot ziehen?“
  • „Ist mir diese Person oder dieses Unternehmen sympathisch?“
  • „Würde ich ihr mein Vertrauen schenken?“

Wenn du diese Fragen beantworten kannst, werden deine Besucher mehr von dir erfahren wollen. Sie lesen deine Blogbeiträge, Kommentare und Kundentestimonials, schauen Deine Videos an oder lauschen deinem Podcast und tragen sich in deine Liste ein. Bingo 🙂 .

Wenn nicht, klicken sie weg und das war´s.

Die Zeit ist knapp

Was denkst du – wie viel Zeit nehmen sich Deine Leser, um diese Fragen für sich zu beantworten? 20 Sekunden, 1 Minute?
Die „Attention Spans“ Studie von Microsoft Canada aus dem Jahr 2015 besagt, dass unsere Aufmerksamkeitsspanne im Internet, also die Zeit, in der wir auf eine Information fokussiert bleiben, mittlerweile auf 8 Sekunden gesunken ist. Zum Vergleich: Im Jahr 2012 waren es noch 12 Sekunden.

Die Zeit ist also extrem knapp, um deinen Besuchern die richtigen Antworten zu liefern. Wenn Du es innerhalb dieser 8 Sekunden schaffst, Deine Vorteile sympathisch und vertrauenerweckend herauszustellen, bist du auf dem richtigen Weg. Das klingt herausfordernd, ist aber machbar. Überprüfen kannst du deine Fortschritte, indem du die Verweildauer deiner Besucher in Google Analytics im Auge behältst.

Satya Nadella, CEO von Microsoft, sagt treffend:
„Menschliche Aufmerksamkeit wird zunehmend ein knappes Gut sein.“

Das Fazit der Studie in aller Kürze:

  1. Gestalte deine Inhalte klar, persönlich, relevant und komme sofort auf den Punkt.
  2. Übertreffe die Erwartungen und nutze die Hebelwirkung von aussagekräftigen Bildern und Bewegung.
  3. Bette Call to Actions ein, sei interaktiv und kommuniziere mit Deinen Besuchern geräteübergreifend.

Allein Punkt 1 hat es schon in sich und ich beschränke mich hier auf diesen.
Eine Seite klar, persönlich, relevant und auf den Punkt zu gestalten, ist einerseits eine Sache der Grafik und der Benutzerführung und andererseits die herausfordernde Aufgabe, sich als Persönlichkeit genau so zu zeigen.

Wer bist Du wirklich?

Vielleicht kannst Du ganz gut beschreiben, was Dich ausmacht und wo du deine Stärken siehst. Damit gibst Du ein Bild von Dir selbst. Was aber ist es genau, was andere Menschen in Dir sehen? Wo genau liegt dein besonderer Vorsprung? Was macht dich zu einer ganz besonderen Person, wenn du dich im großen Wettbewerb mit anderen bewegst und welchen Mehrwert stiftest Du? Es gibt kaum Menschen, die diese Frage mit Leichtigkeit und ohne eine Spur von Verlegenheit beantworten können.

Wir sind uns selbst gegenüber meist viel kritischer als andere Menschen es sind. Im Gegenzug sind Dinge, die wir besonders gut können für uns eine Selbstverständlichkeit, die keiner Erwähnung bedarf.

Du siehst – die eigene Sicht sagt nicht immer alles über dich aus und es ist auch nicht immer richtig, was du über dich denkst. 

Natürlich kannst Du auch einfach deine Kunden sprechen lassen, indem du ihre Testimonials auf deiner Seite prominent veröffentlichst.
Dieser „social proof“ ist absolut wichtig, aber ich finde darin nicht unbedingt allgemein gültige Attribute, die ich meiner Persönlichkeit zusprechen kann. Diese Informationen wünsche ich mir, um ein treffendes Bild von mir zeichnen zu können. Es soll sich durch meine gesamten Texte und Angebote ziehen. Ich möchte mich ehrlich und authentisch beschreiben können und damit genau die Kunden anziehen, bei denen meine Vorzüge besonders gut zur Geltung kommen. Die Kunden, die nicht zu mir passen, will ich auch nicht faszinieren.

Geht es Dir ähnlich?

Hier ein paar Möglichkeiten das herauszuarbeiten.

  1. Du kannst Deine bisherigen Kundentestimonials lesen und die Informationen, wenn möglich, auf dein Business abbilden.
  2. Du kannst deinen Partner, Freunde und Familie  befragen, um herauszufinden, was sie besonders an dir mögen und für welche Qualitäten sie dich besonders achten und respektieren.
  3. Du kannst Deine Kunden gezielt fragen, was sie an der Zusammenarbeit mit Dir schätzen.

Am besten schlägst du hier bei Punkt 3 in Zukunft mehrere Fliegen mit einer Klappe und stellst deinen Kunden gezielte Fragen zu eurer Zusammenarbeit. So machst du es deinen Kunden leicht eine Referenz zu verfassen, bekommst die persönliche Anerkennung, den Report deiner Arbeit und zeigst damit Deinen Lesern, welche Qualität sie erwarten können.

Mögliche Fragen:

  • Wie war die Ausgangssituation und was hat dich/sie bewogen, mit mir zu arbeiten?
  • Welche meiner Impulse, Fertigkeiten oder Eigenschaften haben dir/ihnen besonders weitergeholfen?
  • Welche Ergebnisse hast Du/haben sie durch die Zusammenarbeit erreicht?
  • Wie wendest du/wenden sie es in Zukunft an?

Es gibt noch eine Möglichkeit, die dir einen zusätzlichen und motivierenden Kick geben wird

       4. Du machst einen Persönlichkeitstest.

Gute erste Erkenntnisse liefern hier die bekannten und anerkannten Persönlichkeitstests wie Clifton StrengthsFinder®  oder Myers-Briggs ® Typenindikator, die ihre Wurzeln in der Psychologie haben. Beim StrengtsFinder® habe ich etwas über meine Top 5 Talentthemen erfahren und war damit eine zeitlang ganz zufrieden.

Vor kurzem habe ich einen Persönlichkeitstest entdeckt, der aus dem Bereich Markenbildung und Marketing kommt und nicht aus der Psychologie.  Aus sieben Vorzügen, nämlich Innovation, Emotion, Power, Prestige, Stabilität, Tiefgang und Wachsamkeit werden die zwei stärksten Vorzüge einer Persönlichkeit herausgefiltert. Das Besondere daran ist, dass die Entwicklerin dieses Assessments, Sally Hogshead dabei sehr genau herausarbeitet, wie diese Vorzüge von der Außenwelt, also dem Markt wahrgenommen werden. Das macht für mich den ganz besonderen Unterschied zu den anderen Auswertungen aus.

Das Assessment  Fascination Advantage®“ hat meine Sicht auf meine Stärken grundlegend verändert. Ich habe dadurch wichtige zusätzliche Erkenntnisse gewonnen, die ich zum Beispiel im Clifton Strenghtsfinder® nicht beschrieben fand.

Sally Hogshead; Wie die Wert dich sieht

Erfreulicherweise gibt es auch eine deutschsprachige Version des Tests, der aus 28 Fragen besteht. Die Münchner Beratung mynds Consulting bietet den Persönlichkeitstest für den deutschsprachigen Raum an.  Das im Redline Verlag erschienene Buch „Wie die Welt dich sieht“, beinhaltet auch einen Zugang zum deutschsprachigen Online-Test. (Ein Klick aufs Bild führt direkt zu Amazon)

Das Verfahren bildet 49 Archetypen ab, die sich aus den primären und sekundären Vorzügen einer Persönlichkeit ergeben. Sally Hogshead sagt hierzu frei übersetzt:
„Du musst nicht anders werden, um besser zu sein. Werde mehr von dem, was Du schon bist.“ Dieser Ansatz ist wohltuend und entspricht mir sehr.

In dem ausführlichen Auswertungsprofil habe ich nicht nur sehr aufschlussreiche Informationen zu meinen Stärken erhalten, sondern auch erfahren, was mich von anderen Menschen unterscheidet und wie ich genau dadurch großen Mehrwert für meine Kunden  oder Gesprächspartner schaffen kann. Ganz besonders erhellend fand ich auch die Beschreibung meines am schwächsten ausgebildeten Vorzugs. In diesem Bereich schaffe ich am wenigsten Mehrwert und muss sehr viel Energie aufwenden, um die Ergebnisse zu erbringen, die meinen Standards entsprechen.

Wenn du dir noch einmal vor Augen führst, dass die Aufmerksamkeitsspanne immer kürzer wird, ist es essentiell, anders als der große Rest zu sein. Und es ist absolut notwendig, diese Vorzüge sofort klar und relevant auf den Punkt zu bringen.

Dieses kurze Video von Sally Hogshead verdeutlicht es:

Mit diesen Erkenntnissen kann ich jetzt schneller und treffender beschreiben, was mich ausmacht und damit genau die Personen faszinieren, die am meisten von meinen Vorzügen profitieren werden. Als Archetyp „Vorreiter“ sind meine Vorzüge Prestige und Innovation. Mein Zwilling ist der „Trendsetter“.
Welche Erfahrungen hast Du mit Persönlichkeitstest bisher gemacht und wie haben sie dich auf deinem Erfolgsweg beeinflusst?

Ich freue mich über Deine Kommentare.


Links:

 logo_mynds_120x78